PumpenCheck Heizungskeller

Pumpenkampagne - Klimaschutz im Heizungskeller

 



Deutschland gibt es circa 25 Millionen ineffiziente Umwälzpumpen. Sie verschwenden jährlich etwa eine Milliarde Kilowattstunden Strom. Über das enorme Energiesparpotenzial bei Heizungspumpen in deutschen Heizungskellern informiert co2online gemeinnützige GmbH Eigentümer von Ein- und Mehrfamilienhäusern mit der Pumpenkampagne. Zentrales Element der vom Bundesumweltministerium (BMU) geförderten Kampagne ist die neue Website www.sparpumpe.de. Mit dem PumpenCheck können Hauseigentümer schnell und einfach ermitteln, wann sich der vorzeitige Austausch der Pumpe für sie persönlich wirtschaftlich und ökologisch lohnt. Hauseigentümer sparen durch den Pumpentausch bei ihren Stromkosten. Auf www.sparpumpe.de steht mit dem "Modernisierungscheck" ein interaktiver Energiespar-Ratgeber bereit, der weitere Sanierungs- und Fördermöglichkeiten aufzeigt. Fachhandwerker und Schornsteinfeger haben die Möglichkeit, sich kostenlos beim PumpenCheck zu registrieren und anschließend postleitzahlbezogen auf 700 Partnerportalen genannt zu werden. Sie haben als regelmäßige Besucher in Deutschlands Heizungskellern jährlich über 15 Millionen „Sichtkontakte“ zu Heizungsanlagen. Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) und der Bundesverband des Schornsteinfegerhandwerks (ZIV) unterstützen die Kampagne. 

Gute Gründe für den PumpenCheck: 

  • 1000 Euro und mehr können Einfamilienhausbesitzer über die die Pumpenlebensdauer von circa 15 Jahren einsparen, wenn Sie Ihre alte Standardpumpe gegen eine Hocheffizienzpumpe austauschen. Ihr persönliches Sparpotenzial können Sie jetzt gleich mit dem PumpenCheck ermitteln.
  • Der Pumpenaustausch in einem Einfamilienhaus kostet nur 300-550 Euro. Der Preis versteht sich inklusive Mehrwertsteuer und Montageleistung durch einen Fachhandwerker. Der Austausch macht sich bereits nach drei bis fünf Jahren durch die eingesparten Stromkosten bezahlt.
  • Standardpumpen verbrauchen im Einfamilienhaus etwa 500 kWh Strom im Jahr. Für drehzahlgeregelte Hocheffizienzpumpen reichen 100 kWh. Hocheffizienzpumpen rotieren nur dann, wenn sie auch wirklich gebraucht werden. Außerhalb der Heizperiode wird eine Hocheffizienzpumpe automatisch abgeschaltet, während eine alte Heizungspumpe bei gleicher Drehzahl weiter läuft. Finden Sie heraus, wie stark der Stromverbrauch Ihrer Heizungspumpe dank einer neuen Hocheffizienzpumpe sinken könnte – mit dem PumpenCheck.

Veranstaltungskalender

Ortsumgehung Altenstadt

Projekt "Demokratie leben in Büdingen und Altenstadt"