Bürgermeister
Norbert Syguda


Liebe Besucher,

herzlich willkommen auf der Homepage der Gemeinde Altenstadt.

Dieses "Rathaus im Internet" gibt Ihnen jederzeit den Zugriff auf viele Informationen und Dienstleistungen der Gemeindeverwaltung.

Unser Internet-Team ist stets bemüht, Ihren Anforderungen gerecht zu werden. Anforderungen, die Altenstadt zu dem machen, was es sein soll: Eine Gemeinde mit Lebensqualität.

Natürlich freuen wir uns über Rückmeldungen, die Aufschluss für die Weiterentwicklung unserer Internet-Seiten geben.

Viel Spaß beim Lesen und Surfen wünscht Ihnen

Ihr Bürgermeister

Norbert Syguda

Online Mängelmeldung
Immer wieder kommt es zu Mängeln und Missständen, die bei der Vielzahl der öffentlichen Einrichtungen fast zwangsläufig sind. Nutzen Sie das Formular um uns Mängel und Missstände mitzuteilen.

Hier klicken!
Jetzt neu, der Newsletter!
Facebook

Die Gemeinde Altenstadt ist auch auf Facebook vertreten.


Ortsplan

Verständnis für Herbstlaub

Es gibt viele Vorteile für Bäume in Wohngebieten. Sie bieten Sichtschutz, dämpfen den Lärm und werten das Klima und das Ortsbild eines Wohngebietes auf.

In Baugebieten der 80er Jahre sollen gerade geschwungene und unübersichtliche Straßen mit Gehölzsäumen die Geschwindigkeit für Fahrzeuge drosseln. Das waren ehemals auch Gründe für kleine Beete und großkronige Bäume in Oberau.

Mittlerweile werden großkronige Bäume, die gefällt werden müssen, wenn deren Baumwurzeln Kanalrohre beschädigen oder wenn die Sicherheit von Autofahrern oder Fußgängern gefährdet ist, durch einheimische kleinkronige Bäume wie Eberesche, Feldahorn oder Mehlbeere ersetzt.

Herabfallende Blätter und Früchte sind jedoch keine Rechtfertigung dafür, einen Baum zu fällen. Dies kann als lästig empfunden werden, andererseits profitiert man aber auch von Bäumen in ihrer Nähe. Sind sie erstmal gefällt, dauert es oft sehr lange, bis Ausgleich geschaffenwird. 

Zusammengerechte Laub- und Reisighaufen sind für viele Tiere eine notwendige Überwinterungshilfe. Igel nutzen dies gerne als Schutz vor der kalten Jahreszeit. Der Laubhaufen ist damit ein echtes „Tierhotel“. Gerade vor dem beginnenden Winter ist dieser Lebensraum wichtig.

Man kann auch das Laub in einen „Laubsack“ stecken. So kann mit wenig Aufwand das Laub kompostiert werden. Am besten kauft man Jute-Säcke oder man nimmt einen alten Kartoffelsack oder eine Papiertüte mit „Löchern“. Einfach den Sack mit Blätter füllen, optional noch Kalk oder Gesteinsmehl hinein und geschützt in den Garten stellen. Aufgrund der Löcher bzw. der großen Maschen wird Luft und Feuchtigkeit zugeführt. Die Blätter werden zu Erde und man spart sich den Dünger für die Pflanzen.

Gerade Oberau ist durch sein vieles Grün eine Bereicherung für Mensch und Tier. Wir wollen dafür Sorge tragen, dass dies erhalten bleibt und bitten um Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.

November 2018

Fachbereich 2 – Bauen und Umwelt

Abfallkalender 2018

Kulturprogramm 2018


Highlights:
Cornelia Fritzsche
Bodo Bach
Ausbilder Schmidt
Joker
Hennes Bender
Michael Fitz

Veranstaltungskalender

Hier gibt Infos!


Ortsumgehung Altenstadt


Breitband-Internet für alle Bürger von Altenstadt!

Weitere Infos hier!

Bauen in Altenstadt

HIER gibts alle Infos.

Aktuelles Wetter