Bürgermeister
Norbert Syguda


Liebe Besucher,

herzlich willkommen auf der neugestalteten Homepage der Gemeinde Altenstadt.

Dieses "Rathaus im Internet" gibt Ihnen jederzeit den Zugriff auf viele Informationen und Dienstleistungen der Gemeindeverwaltung.

Unser Internet-Team ist stets bemüht, Ihren Anforderungen gerecht zu werden. Anforderungen, die Altenstadt zu dem machen, was es sein soll: Eine Gemeinde mit Lebensqualität.

Natürlich freuen wir uns über Rückmeldungen, die Aufschluss für die Weiterentwicklung unserer Internet-Seiten geben.

Viel Spaß beim Lesen und Surfen wünscht Ihnen

Ihr Bürgermeister

Norbert Syguda

Online Mängelmeldung
Immer wieder kommt es zu Mängeln und Missständen, die bei der Vielzahl der öffentlichen Einrichtungen fast zwangsläufig sind. Nutzen Sie das Formular um uns Mängel und Missstände mitzuteilen.

Hier klicken!
Jetzt neu, der Newsletter!
Facebook

Die Gemeinde Altenstadt ist auch auf Facebook vertreten.


Ortsplan

Den Speiseresten auf der Spur

Besichtigungstour durch die Kompostanlage der Abfallwirtschaft

 


Wetteraukreis. Strom aus Kartoffelbrei, Bananenschalen, Ästen und vielerlei anderen organischen Abfällen? 20 Teilnehmer schauten sich an, wie das funktioniert. Es war die zweite Führung durch die Kompostanlage der Abfallwirtschaft Wetterau bei Ilbenstadt in diesem Jahr. Die nächsten Führungen sind am 12. Juli, 4. August, 18. September und 4. Oktober.

Aus allen Ecken der Wetterau waren die 20 Teilnehmer der Führung angereist: aus Ober Mörlen, Ranstadt, Friedberg und Reichelsheim, berichtet Birgit Simon von der Abfallwirtschaft Wetterau, die die Gäste durch das Humus- und Erdenwerk führt. „Wissbegierig und Interessiert“ waren die Teilnehmer, sagt sie.

Es gibt auch eine Menge zu sehen in der gut drei Hektar großen Anlage.  Mehr als 35.000 Tonnen Speisereste und Grünabfälle werden hier zu Strom und Kompost verarbeitet. Zunächst wird in der Vergärungsanlage Gas gewonnen, aus dem dann in zwei Blockheizkraftwerken Strom für rund 1500 Haushalte erzeugt wird. Schließlich verrottet der vergorene Bioabfall zu wertvollem Humus, der in der Landwirtschaft, in Gärten und Blumentöpfen verwertet wird.

Wie das genau funktioniert, wird bei der nächsten Führung durch das Humus- und Erdenwerk beim Niddataler Ortsteil Ilbenstadt am Mittwoch, 12. Juli, gezeigt. Sie beginnt um 17 Uhr und dauert zwei Stunden. Die Führung ist kostenlos. Wer teilnehmen will, muss mindestens zwölf Jahre alt sein. Anmeldung unter Telefon 06031/906638 oder per E-Mail an b.simon@awb-wetterau.de. Das Humus- und Erdenwerk liegt außerhalb von Ilbenstadt an der Landesstraße 3188 Richtung Altenstadt. 


Die Teilnehmer der zweiten Führung durch das Kompostwerk in der Anlieferungs- und  Aufbereitungshalle des Bioabfalls





Kulturprogramm 2017


Abfallkalender 2017

Veranstaltungskalender

Hier gibt Infos!


Ortsumgehung Altenstadt


Breitband-Internet für alle Bürger von Altenstadt!

Weitere Infos hier!

Bauen in Altenstadt

Vergünstigung der Baulandpreise für Familien!

Um die familienfreundliche Politik der Gemeinde Altenstadt zu unterstützen, erhalten

Familien und Alleinerziehende mit mindestens 3 Kindern (bis 18 Jahre) 10 %, Familien und Alleinerziehende bis zu 2 Kindern (bis 18 Jahre) 5 %, Behinderte mit 100% Erwerbsminderung 10 %
Bei den Nachlässen ist nur eine Option möglich!

Nachlass auf den Grundstückspreis.

HIER gibts alle Informationen.

Aktuelles Wetter